Lieferzeit ist Marketing

 

Natürlich ist die Zuverlässigkeit, sprich die Qualität eines Produktes sehr wichtig.

Es ist die unabdingbare Voraussetzung, neue Kunden zu gewinnen und bisherige auf

Dauer zu halten.

 

Noch mehr für den Kauf entscheidend ist aber der "Gier-Faktor" und, dass der

Spannungsbogen vom Angebot bis zum Erhalt der Ware aufrecht erhalten bleibt, d. h.,

dass die Zeitspanne zwischen Wunsch und Erfüllung so kurz wie möglich gehalten wird.

Je kürzer, je besser.

 

Eine in Aussicht gestellte schnelle Befriedigung eines Wunsches beschleunigt und verstärkt die Kaufentscheidung und hält die Erwartung der Erfüllung hoch. Und davon muss der potenzielle Käufer vor dem Kauf erfahren - und nicht erst bei der Lieferung.

 

Wenn der Kunde weiß, sein gewünschtes Produkt kann schon Morgen oder spätestens Übermorgen auf seinem Tisch sein, ist er eher bereit einen Auftrag zu erteilen, als wenn er nicht weiss, wann seine Ware kommt. Alle Vorteile und Nutzenversprechen aus dem Mailing hat er bei umgehender Lieferung weitgehend noch im Kopf.

 

Ganz praktisch: Wenn Sie etwas kaufen wollen, vielleicht ein neues iPhone , möchten Sie es sicherlich auch gleich und sofort haben. Und wenn der Verkäufer sagt, Ihr Wunsch geht schon Morgen oder spätestens Übermorgen in Erfüllung, na dann, schlagen Sie sofort zu.

Sie können es kaum erwarten, es bald in Ihren Händen zu haben. Und sind stolz darauf.

Ist es nicht so?

 

Heiß machen, Begierde wecken, Haben wollen, und das möglichst sofort, das ist Sache des Marketings. Den Wunsch umgehend erfüllen und damit den Kunden glücklich machen - das

ist Sache der Lieferung. Und damit ist Lieferung nichts anderes als Marketing.

 

Edwin E. Braatz, Copywriter Gesundheit, Healthcare

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0